1 In Bewusst-sein/ Frau-sein/ Heil-sein

Blumen-Mandalas. A prayer for the earth.

Ein essentieller Teil meiner spirituellen Praxis, meines Sadhanas ist es Blumen-Mandalas zu legen.

Als Gebet, als Opfergabe für die Erde. Für ihre Heilung und für den Frieden.

Für mich ist das Legen von Blumen-Mandalas sehr erdend und heilend. Ich es liebe meine Kreativität auf diese Art und Weise auszudrücken.

Probiere es einfach selbst mal aus. So geht’s:

  1. Blumen: da ich sowieso immer Blumen auf meinem Altar habe, nehme ich meistens die alten Blumen. Ich finde es viel zu schade, sie einfach in den Müll zu werfen. Lieber gebe ich sie zurück in die Erde. Du kannst dir natürlich auch für diesen besonderen Anlass frische Blumen kaufen. Oder auch selbst Blumen pflücken, aber frage die Natur vor dem Pflücken immer um Erlaubnis.
  2. Gehe auf eine Wanderung um zu dir zu kommen und natürliche Gegenstände zu sammeln: Suche dir einen schönen Ort in der Natur (ich gehe immer in den Park bei uns um die Ecke). Sammele im Park alle natürlichen Gegenstände die du findest und die dich ansprechen z.B. Schneckenhäuser, Steine, Hölzer, Federn, Moos etc. Wenn du etwas pflückst, dann benutze am besten keine Schere, sondern nimm deine mit Hände.  Verbinde dich während dieser Wanderung mit der Natur. Freu dich an allen Kleinigkeiten, nimm die Welt durch die Augen eines Kindes wahr. Im Sommer ist es schön Barfuß zu laufen. Stelle dir vor wie du mit jedem Schritt kraftvolle Erdenergie aufnimmst und Licht und Liebe für die Erde abgibst. Bleib während des Sammelns mit deinen Gedanken bei der Intention Friede für die Erde zu schaffen und die Erde zu heilen. Du kannst z.B. folgendes Mantra singen: Lokah Samastah Sukhino Bhavantu (Mögen alle Lebewesen immer und überall glücklich und frei sein. Mögen meine Gedanken, Worte und Taten zum Glück und zur Freiheit aller beitragen).
  3. Suche einen geeigneten Platz: Du wirst intuitiv wissen welcher Ort der richtige für das Ritual ist.
  4. Lege dein Mandala: Verbinde dich währenddessen mit der Kraft der Göttin und deiner Ahninnen, so dass sie die Heilung für Mutter Erde mit all ihren Lebewesen unterstützen und sie befreien von der Ursache von Leid. Du kannst jedes Blatt, dass du legst ein Gebet werden lassen. Sende Frieden und Liebe, oder was auch immer du dir wünschst an denjenigen oder dahin wo es gebraucht wird. Meistens lege ich das Mandala von innen nach außen. Du kannst dich von den wunderschönen Mandalas von Danmala inspirieren lassen. Für mich muss es allerdings nicht ganz so symmetrisch sein. Lass deiner Kreativität freien Lauf.
  5. Wenn du fertig bist: Falte die Hände vor deinem Herzen oder lege beide Hände flach auf die Erde. Bedanke dich. So sei es. Svaha.

Erfreue dich an deinem Mandala!

Blumen-Mandala

Bald erzähle ich dir, wie du mit Menstruationsmagie das Erdheilungsritual noch kraftvoller machen kannst.
Ich wünsche dir viel Freude damit.

In Liebe,

Unterschrift Katrin

 

Das könnte Dir auch gefallen

1 Kommentar

  • Antworten
    M. Suzan
    28. November 2018 at 15:12

    Hm, alles ganz schön. Friede, Freude, Eierkuchen. Aber für dieses Mandala wurden mindestens 40 Nelken geköpft + die restlichen Blumen. 🙁
    Ist das Dein Verständnis von Frieden machen mit der Erde?
    Übrigens soll eine Schere weniger ‘schmerzhaft’ für eine Blume / Pflanze sein. Dazu noch was: bereits in den 80ziger Jahren hat man die Amplituden von Pflanzen gemessen und danach beobachtet wie die Amplitude grösser wurde, sobald man ihr nur mit dem Messer bzw. mit der Schere nahegekommen ist.
    Ich schreibe Dir das nicht, um zu kritisieren . Es geht nur um Bewusstsein.

    M. Suzan C. S.

  • Hinterlasse einen Kommentar