1 In Bewusst-sein/ Frau-sein

Zelebriere deine Menstruation

Was ist wenn ich dir sage, dass unsere Menstruation eine kraftvolle Phase purer Magie ist? Dass es an der Zeit ist, dass wir Frauen (und Männer) unsere Perspektive verändern, unsere Periode nicht als Belastung sondern als sehr kraftvolles Geschenk und Talent zu sehen. Zu spüren, dass wir Frauen zyklische Wesen sind, verbunden mit der Kraft des Mondes, des Kosmos, Shakti, einer unberechenbaren Naturgewalt vor der sich die meisten Männer fürchten.

Unsere Menstruation – ein Thema das in unserer heutigen Gesellschaft sehr negativ belastet ist. Von den meisten Frauen (vor einer kurzen Zeit von mir inklusive) wird die Periode als sehr ätzend empfunden, da der Körper während dieser Zeit „nicht richtig funktioniert“ und wir nicht das leisten können was uns unsere männlich-dominierte Gesellschaft vorgibt.

Durch die Pille unterdrücken wir unsere Tage, so dass sie nur noch kurz und schwach kommen. Hauptsache sie sind schnell vorbei, Hauptsache kein Geruch, keine Flecken, so dass es niemand merkt.
 

Das Nicht-Anerkennen dieser Phase und der eigenen Weiblichkeit führt zu allen Menstruationsproblemen und PMS, da wir uns abschneiden von unserer weiblichen Kraft.

 
Je mehr ich mich also mit dem Thema Weiblichkeit beschäftige, desto weniger werden meine Symptome und alles kann frei fließen. Je mehr ich lerne die Energien meines Zyklus zu nutzen, bin ich eingetuned mit dem Mond. Ich folge dem “weißen Zyklus” und bekomme meine Periode immer um den Neumond herum. Wenn du deine Tage um die Zeit des Vollmondes bekommst, folgst du dem “roten Zyklus” (Quelle: Miranda Gray).
 

Jetzt zelebriere ich meine Menstruation = Mondzeit und du solltest das auch tun!

 
Hier ein paar Tipps wie du in die Magie deiner Menstruation eintauchen kannst und lernst sie zu lieben:

  1. Nehme dir Zeit für dich. Sofern es dir möglich ist, nehme dir in dieser Phase Zeit für dich, nur für dich und das Sein mit dir selbst. Entschleunige dich. Mache mal nichts mit deinen Freunden aus, vertröste deinen Freund auf einen anderen Abend und schenk dir selbst Raum um dich treiben zu lassen. Halte inne, komm zur Ruhe um über den letzten Zyklus zu reflektieren und hinein zu spüren was für den kommenden Zyklus ansteht.
  2. Mache das was dir gut tut. Nimm ein Bad um schwere Gefühle wegzuwaschen. Meditiere, lese, schreibe oder mache einfach mal nichts und schaue was passiert, wo dich der Flow hinträgt. Wenn es im Unterbauch zieht, dann lege die Hände ins Yoni Mudra (die Hände liegen flach auf dem Bauch, Daumen und Zeigefinger berühren einander so dass du mit deinen Händen ein Dreieck bildest). Spüre die Wärme, die heilende Kraft die wir alle in uns tragen, in deinen Händen. Wenn du Wärme oder ein Pulsieren spürst, dann weißt du das die Energie fließt, schicke sie mit ganz viel Liebe zu deinen Eierstöcken und deiner Gebärmutter.
  3. Mache es dir schön mit deinem Mondkörbchen. Ein Mondkorb ist ein ganz von dir individuell zusammen gestelltes Körbchen, mit all den Sachen die du während dieser Zeit gerne hast. Ein Feel Good Set während deiner Tage, sozusagen. Es enthält bestimmte Öle, Räucherwerk, Steine, ein Mondkissen, Tagebuch, Frauentee, Schokolade, Tarot-Karten etc. Bald erfährst du mehr dazu.
  4. Nutze diese kraftvolle Zeit für Magie: Die Zeit während unserer Menstruation ist eine magische Zeit. Wir öffnen uns für andere Ebenen, träumen intensiver und nehmen verstärkt unsere Intuition, unsere innere Stimme, die Stimme unseres Unterleibs = Wombs wahr. Nutze deine medialen Kräfte für Visionen für deine Zukunft, lege dir Tarot Karten, bete oder gehe sogar noch einen Schritt weiter und praktiziere Menstruations-Magie. Hierzu gibt’s auch bald mehr zu Lesen!

Lasst uns gemeinsam Umdenken und unsere Menstruation zelebrieren!

Love,

uschriftKatrin

Das könnte Dir auch gefallen

1 Kommentar

  • Antworten
    Zoe
    6. November 2018 at 19:01

    Vielen dank!

  • Hinterlasse einen Kommentar